Auftaktveranstaltung zur Nachwuchsförderung des Fraunhofer Cluster of Excellence for Immune-Mediated Diseases CIMD

18. Juni 2019

Am 17. und 18. Juni fand in Frankfurt die erste Nachwuchsförderungs-Veranstaltung des Fraunhofer Cluster of Excellence for Immune-Mediated Diseases CIMD statt. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Mitarbeitern der Kerninstitute des Forschungsclusters (Fraunhofer IME; ITEM und IZI) sowie weiteren Fraunhofer-Instituten (Fraunhofer IPA, IAP, IAIS, IGD und FIT) und des Universitätsklinikums Frankfurt zusammen.

 

Am Montag eröffnete Prof. Geisslinger, Sprecher des Fraunhofer CIMD, die Veranstaltung mit der Vorstellung des Forschungsclusters und einem Einblick in die geplante Nachwuchsförderung.

Im anschließenden Keynote Vortrag präsentierte Prof. Dirnagl, Abteilungsleiter der Experimentellen Neurologie an der Charité Berlin, die aktuellen Herausforderungen der translationalen Forschung sowie der Datenreproduzierbarkeit und gab den Teilnehmern einige Lösungsansätze mit auf den Weg. Zum Abschluss des ersten Tages konnten sich die Teilnehmer bei einem abendlichen Get-together näher kennenlernen und austauschen.

 

Am Dienstag boten eingeladene Redner einen Einblick in verschiedene Themenbereiche der translationalen Medizin:

Prof. Burkhardt (Universitätsklinikum Frankfurt) vermittelte den Teilnehmern einen Einblick in die pathophysiologischen Grundlagen von Immunerkrankungen; Dr. Stefan Wesarg (Fraunhofer IGD) präsentierte verschiedene Bildgebungsmöglichkeiten in der Medizin sowie die Herausforderungen bei der Analyse dieser Daten. Jil Sander (Fraunhofer IAIS) gab einen Überblick über die künstliche Intelligenz in der Medizin und die daraus resultierenden Potentiale und Herausforderungen. Am Nachmittag folgte ein Überblick über die präklinische Forschung und die Identifizierung und Validierung von Wirkstoffkandidaten (Dr. Susanne Schiffmann, Fraunhofer IME), über Proof-of-Concept Studien im Tiermodel (Dr. Natasja de Bruin, Fraunhofer IME) und über die Planung und Durchführung von klinischen Studien (Dr. Tanja Roßmanith, Fraunhofer IME). Abgerundet wurde das Programm durch den Vortrag von Dr. Claudia Jentzsch von der Firma Novartis, die die Stellung der Pharmaindustrie in der klinischen Forschung präsentierte.

 

Im Laufe der Veranstaltung erhielten auch die Nachwuchswissenschaftler des Fraunhofer CIMD die Möglichkeit ihre jeweiligen Forschungscluster Projekte in einem 5-minütigen Projekt-Pitch vorzustellen.

 

Die Veranstaltung war ein gelungener Auftakt für die Förderung von Vernetzung und Zusammenarbeit der Nachwuchswissenschaftler über die aktuellen Projekte hinaus.

© Fraunhofer IME | Torsten Arndt
Prof. Geisslinger, Sprecher des Fraunhofer CIMD, stellte das Forschungsclusters vor und gab einen Einblick in die geplante Nachwuchsförderung.
© Fraunhofer IME | Leif Rogell
Im Anschluss an den Vortrag von Prof. Dirnagl, gab es eine rege Diskussion.
© Fraunhofer IME | Frank Behrens
Nachwuchswissenschaftler präsentierten nicht nur ihre eigenen Projekte, sondern fungierten auch als Chairs für die Projektvorstellungen.